Grusswort des Festivalintendanten Prof. Maurice Steger

Sehr geehrte Damen und Herren
Liebe Festivalbesucher*innen, liebe Musik- und Blockflötenfreunde

Es ist mir ein grosses Vergnügen, Sie zu unserem wunderbaren Festival rund um die Blockflöte und ihrer Musik in diesem Frühling erstmals nach Bad Kissingen einladen zu dürfen – Wir sind stolz und glücklich, dass wir die 37. Edition der Blockflötenfesttage nach zwei Jahren Live Unterbruch nun unter besten Voraussetzungen durchführen können.

Herzlich willkommen!

Traditionsgemäss geht es an Christi Himmelfahrt los, wir begrüssen unsere Gäste am 26. Mai und freuen uns riesig, mit Ihnen während 4 Tagen die neuen Räumlichkeiten des Regentenbaus im fränkischen Weltkulturerbe Bad Kissingen erstmals erleben zu dürfen. Solch wunderschöne Bijous machen es uns möglich, die Veranstaltungen vom kleinen Rezital über kammermusikalische Konzerte bis zur grossen Musikausstellung in vollem Masse zu geniessen und neue Hörerlebnisse zu erfahren.

Ich übertreibe nicht, wenn ich Ihnen die allerbesten akustischen Voraussetzungen für unser Festival verspreche, der Rossini-Saal, in welchem die meisten Konzerte stattfinden, erlaubt uns, die Musik ausserordentlich und filigran erleben zu können, in der Ausstellung wird es durch die Verteilung in mehrere Räume viel leiser und dadurch auch konzentrierter und es besteht zudem die Möglichkeit, sich in Zimmer zurückzuziehen und in Ruhe ein Instrument zu testen oder sich mit Gleichgesinnten auszutauschen.

In einer solch schwierigen Zeit, in der auch die Unsicherheit besteht, ob und wie denn Veranstaltungen stattfinden können, haben wir uns nach langen Vorbereitungen im Ort Bad Kissingen, aber auch veranstaltungstechnisch im Team dazu entschieden, unsere traditionsreichen Blockflötenfesttage zu erweitern und die einzelnen Formate dafür in intimen Besetzungen zu präsentieren.

Die 7 Festivalkonzerte finden unverändert statt und es ist mir eine Freude, Ihnen in diesem Jahr interessante wie inspirierende Künstler*innen zu präsentieren; es sind viele bekannte Namen dabei und einige Debuts, die aufhorchen lassen. Alte Musik in neuem Gewand ist bei unseren Konzerten weiterhin das Motto, ich freue mich persönlich auch auf das neue Gewand in vielschichtiger Hinsicht. Das Preisträgerkonzert wird 2022 in Kooperation mit dem Deutschen Musikrat präsentiert – die Blockflöte gibt es hier im sich verzweigenden Duo.

Wir erleben meist Rezitale mit Block- und Traversflöte in unterschiedlichen Besetzungen, haben aber auch neue Formate entwickelt, die aufregende Erweiterungen unserer Festtage darstellen: Am Freitag- und Samstagabend präsentieren wir Ihnen Late Night Events mit zwei „New Generation Artists“, welche unser Instrument multimedial in 25 minütigen Klanginstallationen neu beleuchten.

Und bevor der prachtvolle Max-Littmann-Saal für den grössten Ausstellungsraum umfunktioniert wird, präsentieren wir Ihnen erstmals ein Festliches Eröffnungskonzert am Donnerstag Abend: Das preisgekrönte Ensemble der Akademie für Alte Musik Berlin musiziert hier in Werken von Telemann und Vivaldi und wir weihen damit den Regentenbau konzertant festlich ein. Am Sonntag Morgen erwartet Sie die Fluteman Show im Kurtheater und am Donnerstag Nachmittag laden wir alle ein, die Lust haben, selbst zu spielen: Die Intrada findet unter kundiger Leitung statt und auch den Meisterkurs am Freitagmorgen führen wir öffentlich für Sie alle durch.

Wir hoffen, dass Sie dieses breitgefächerte und vielfältige Programm animiert, unsere Konzerte zu besuchen, ich darf Ihnen aber auch versichern, dass wir mit der hervorragenden Organsiation der Musikausstellung das Ausprobieren von Instrumenten, das Verweilen auf dem Festivalgelände und vieles mehr mit modernsten Mitteln und den höchsten Sicherheitsvorkehrungen so durchführen können, dass es eine Freude für alle wird.

Ich freue mich, Ihnen mitunter die interessantesten Blockflötist*innen und Ensembles, aber auch Austeller*innen, die so lange ihre Instrumente und Neuerscheinungen nicht mit Ihnen teilen konnten sowie Ausführende von heute zu präsentieren und bin gespannt, mit Ihnen die Blockflötenfesttage erleben zu dürfen: der Ort, wo wir alle zusammen kommen und zelebrieren, genießen, uns austauschen und uns inspirieren lassen von der unvergleichlichen Atmosphäre, von Klängen, schönen Instrumenten und wertvollen Kontakten.

Herzlich, bis im Mai,

Ihr Maurice Steger